Der ChoRplus war ursprünglich ein Familienchor mit "Zuzügern". Das kursive R im Namenszug steht denn auch für "Röösli". Im Laufe der Zeit wurden auch Sängerinnen und Sänger ausserhalb der Familie gesucht - dies hat seinen Niederschlag im zweiten Teil des Namens, dem "plus", gefunden.

Gegründet wurde der Chor 1992 in Werthenstein. Seit 1999 ist der ChoRplus auch ein ordentlicher Verein. Die regelmässigen Proben finden in den Räumlichkeiten des ehemaligen Klosters Werthenstein statt.

Der ChoRplus

Der ChoRplus, das sind aktuell: Brigitta Bannwart-Schmid, Pia Bühler-Grüter, Viktor Dissler, Markus Egli, Walter Häfliger, Lis Haupt-Studer, Thomas Glanzmann, Brigitte Grüter-Duss, Ruedi Niederberger, Marco Racheter, Franz Röösli, Helena Röösli (Chorleiterin) , Esther Röösli Glanzmann, Annamarie Röösli Huber, Lis Röösli Haug, Ursula Rüegsegger, Gisela Schnider Vogel, Ruth Unternährer, Silvia Vogel Wiederkehr, Sepp Wey.